• Eröffnungsangebot sichern!
  • Lieferung in Deinen Kiez!
  • Stellplätze gesucht?
  • Eröffnungsangebot sichern!
  • Lieferung in Deinen Kiez!
  • Stellplätze gesucht?

Nadine

Vor 5 Jahren nach meinem nach Berlin gezogen. Gebürtig komme ich aus dem schönen Rheinland (Kölle Alaaf). Ich liebe das Reisen und das Leben in anderen Ländern. Derzeit arbeite ich bei einer größeren Firma im HR Bereich hier in Berlin.

Bienenpatin Motivation

Meine Motivation mich für  den Erhalt der Bienen einzusetzen habe ich schon etwas länger, insbesondere seit das Thema immer mehr in den Media aufkommt und sich auch einige Parteien intensiver damit beschäftigen. Ich muss gestehen, dass es mir erst so richtig in der Stadt aufgefallen ist, wie wenige Bienen, Hummeln und Schmetterlinge überhaupt noch herum schwirren und das macht mir mit Blick in die Zukunft etwas Sorgen. Ich hoffe, das ich mit meinem kleinen Beitrag helfen kann, neue Völker entstehen zu lassen und unsere Natur beim regenerieren unterstützen zu können.  

Statement/Wünsche

Ich freue mich immer über Updates aus den Bienenvölkern (Videos) und auch über Erklärung bzgl. Zusammensetzung der verschiedenen Honigarten (wie wählen die Bienen die Blumen aus? Oder ist das denen egal?) Einsatzgebiet Honig (z.B auch in Bezug auf Krankheiten; Hausmittelchen à la Oma vielleicht). Kochrezepte für Nachspeisen wären auch toll.

Michael Thunert

Verheiratet, 4 Kinder, Köpenick

Selbstständige Fachkraft für Arbeitssicherheit und Brandschutz

 Bienenpate Motivation

Tolle Idee. Gutes Gefühl, etwas für die Umwelt zu tun und somit auch für uns, Maßnahmen für unsere Zukunft zu unterstützen. Von solchen Projekten sollte es viel mehr geben.

 Wünsche an das Imkerteam

Bleibt wie ihr seid. Offen, herzlich und mit voller Leidenschaft dabei.

Statement

Mein Sohn und ich fanden es total genial bei euch auf dem Dach. Der fachkompetente Vortrag von euch war sehr interessant und lehrreich. Man sieht ja viele Doku’s im Fernsehen, aber dann, so live dabei, in unmittelbarer Nähe – Gänsehaut pur.

Und dann noch abschließend den Erfolg „einzuheimsen“ – leckerer Honig von dem „eigenen“ Stock.

www.arbeitssicherheit-berlin-thunert.de

Sabine Hirsch

Selbstständige Steuerberaterin

 Bienenpate Motivation

Ich habe euch auf einem Vortrag in der Lottumstrasse kennengelernt und wollte etwas zur Urproduktion :-) beitragen.

 Wünsche an das Imkerteam

Macht weiter so und postet immer wieder News.

Statement

Es war total spannend zu sehen, wie brav die Bienen sind und wie aufwändig es ist guten Honig zu produzieren.

Der regionale Einkauf sollte uns alle angehen und wir sollten wirklich darauf achten, dass wir nicht Produkte aus Übersee kaufen.

IMKERTEAM

Vivian (damals 13 Jahre) bei der Abnahme der Flugbretter im Herbst, damit es die Wespen schwerer haben ins Bienenvolk zu kommen.

Hier kontrolliert Vivian ihre Völker auf ihre Bruttätigkeit. Wenn die Königinn fleißig ist, dann entwickelt sich "Der Bien" gut. Eine Königinn legt bis zu 2000 Eier am Tag.

Ja, Imker nennen es "Der Bien", da eine einzelne Biene kaum überlebenfähig ist. "Der Bien" beschreibt den Superorganismus des Bienenvolkes.

Unsere zweitjüngste Imkerin ist auf diesem Bild 3 Jahre, die jüngste 2 Jahre alt. Es ist fanzinierend zu sehen, wir unbedarft Kinder mit den Völkern umgehen.

In der Mitte sind die Kids 11 und 13 Jahre alt und helfen am Bienenstand. Hier sucht Helena die Königin. Nicht immer ganz so einfach zu finden, die Diva.

Marco hat vor 2015 mit den Bienen begonnen. Antonio 18 Jahre und Vivian haben den ersten Stand mit aufgebaut. Also alle 6 Kinder helfen gerne mit.

Alex am "Aggrovolk", der Name ist Programm. Das hat auch Vorteile, denn Hornissen, Wespen und Diebe werden somit in Schach gehalten.

Unser Bienenstand an der Havel. Rechts steht das erste Volk, es ist aus 2015 und ist praktisch unser VIP Baby.

Links daneben zwei Jungvölker, danach das Aggrovolk mit einer dominaten Königin.

Ganz links, das kleinste Volk, ein frisches Jungvolk, Kunstschwarm genannt, es steht neben dem Aggrovolk und genießt somit Schutz. Dafür zahlt es aber mit Futter, denn das Nachbarvolk plündert ganz gerne mal.

Alex am Jungvolk. Eine volle Futterwabe ist immer ein gutes Zeichen, denn Futter bedeutet, dass das Volk aktiv ist. Wenig Futter und wenig Brut ist immer ein schlechtes Zeichen.

Vorbereitung der Königinnenzucht 2020

Click

Folgt und auf Youtube und auf Facebook

.